Mittwoch, 01.04.15

RÄUSPERN UND LOS – BÜHNE FÜR GESCHRIEBENES

20:30 / Kollekte – Literatur / Spoken Word / Lyrik

Die Lesebühne im Coq, dieses Mal mit dem Aargauer Schriftsteller und Mundart-Rapper Pino Dietiker und dem Text-Thema „Wöschchorb“.

RÄUSPERN UND LOS – BÃœHNE FÃœR GESCHRIEBENES

10357237_851047861604857_5560602469911714706_n

Wie bereits im März steht auch im April der erste Mittwoch im Monat im Zeichen der Worte im Coq.

Wiederum auf der Bühne und am Mikro:
Slam Poetin Lisa Christ aus Olten, Spoken Word Rabauke Pablo Haller aus Luzern und Bar-Dichter Daniel Kissling.

Und wiederum haben sich die drei ein Thema gegeben, von welchem sie sich zu einem Text inspirieren lassen. Nach internen Diskussionen auserkoren: „Wöschchorb“.

Und wiederum haben sie einen Gast eingeladen. Dieses Mal vorgestellt und am Vorlesen sein wird Pino Dietiker.
Der junge Autor aus dem Aargau weiss nicht nur, wie man nachdenkliche, fein geschliffene, aber doch spontan wirkende Worte zu Papier bringt, sondern auch wie von da in die Ohren der Zuhörer. Denn ob als Mundart-Rapper mit seiner Band Pinut, in Kombination mit anderen Musikern oder nur mit seinen Texten ausgerüstet (wie zum Beispiel letztes Jahr an einer der Shot Stories-Abende im Coq), Pino Dietiker beweist mit seinen Texten, dass Sound und Tiefgang leichtfüssig kombiniert werden können.