Mittwoch, 25.11.15

JOHANNES BÜHLER FEAT. LUUMU

21:00 / Kollekte – Spoken Word / Musik+Text / Klangspiel

Ein Autor, eine Band und eine gewaltige Herausforderung: die aktuelle Flüchtlingskrise. Johannes Bühler liest aus seinem Buch „Am Fuss der Festung“, die Solothurner Sängerin und Komponistin Adina Friis begleitet mit ihrem Projekt Luumu musikalisch.

JOHANNES BÜHLER FEAT. LUUMU

 

Johannes Bühler

2008 war Johannes Bühler zum ersten Mal in Marokko. An den Grenzen Europas traf er keine Flüchtlinge, sondern Menschen mit eigenen Geschichten. Von ihren Erlebnissen und über seine Erfahrungen im Transitland Marokko erzählt sein Buch. Sein Debüt „Am Fuße der Festung – Begegnungen vor Europas Grenze“ lässt er 15 Menschen ihre Geschichte erzählen. Geschichten fernab von verschnörkelten Altstädten, duftenden Dattelbergen und archaischer Wüstenromantik. Geschichten von jenen Menschen, vor denen sich die EU aktuell abschottet. Aktueller denn je.

 

Luumu

Luumu ist finnisch und bedeutet Pflaume. Luumu ist aber auch ein Projekt der jungen Pianistin, Sängerin und Songwriterin Adina Friis. Sie steuert mit ihrem lyrischen Klavierspiel und ihrer zarten aber sehr eigenen Stimme das Boot mitsamt Mannschaft in neue Gründe. Ihre dänische Herkunft erklärt die Verwandtschaft ihrer Stücke mit dem nordischen Klavierjazz und doch scheint sie sich mit skurrilen Mitteln davon immer wieder weit weg zu begeben.
Aus dieser Konstellation ist eine eigenwillige Soundästhetik mit langgezogenen Bögen entstanden. Auf dem Debütalbum von Luumu ist von simplen folkliedartigen Melodien hin zu fast freien Teilen alles zu hören. Jedes der elf Lieder auf der CD „The Eye of the Clown Behind the Spyglass“ trifft eine neue und eigene Stimmung. Grundton bleibt jedoch stets eine wohlwollende Melancholie, der man sich gerne hin gibt.

 

Adina Friis „Luumu“ – Live at Copenhagen Jazzhouse

 

Facebook Johannes Bühler

Website Luumu

Facebook Luumu