Samstag, 21.10.17

POP, POLITIK ODER POSE – SCHREIBEN FÜR DIE GEN Y

Eine Autorin, ein Autor und die Frage, was das soll, mit dem Schreiben in Zeiten wie heute.

========================================

Bar: 19:00 / Show: 20:15 / Eintritt: 25 CHF (15 CHF reduziert)

 

präsentiert vom Buchfestival Olten

Ronja von Rönne und Benjamin von Wyl haben nicht nur das „von“ im Namen gemeinsam. Beide sind sie Medienschaffende, beide haben sie einen Roman veröffentlicht, beide mischen sie sich in den Diskurs ein. 1992 bzw. 1990 geboren gehören sie zur Altersgruppe, die gemeinhin als Generation Y bezeichnet wird. Apolitisch, unstet, narzisstisch, von Easyjet chauffiert, vom Bildschirm gefesselt, von Likes getrieben sei diese Generation, lautet die landläufige Meinung.

Doch ist das wirklich so? Literatur in Zeiten von Insta-Stories und 140-Zeichen-Tweets – wie geht das? Und was soll sie, kann sie leisten? Eine Lesung von und ein Gespräch zwischen zwei Millenials.

Moderation: Philipp Theisohn (SNF-Förderprofessor Deutsches Seminar, Uni Zürich, Kritiker NZZ, Jury Schweizer Buchpreis)

Ronja von Rönne: https://www.facebook.com/rroenne
Benjamin von Wyl: https://www.facebook.com/benjamin.vonwyl